Ilgenfritz Heidi

Musik habe ich schon immer gerne gehört und auch selbst gemacht und ich wollte auch schon immer Lehrerin werden. Auf die Idee Musik zu studieren und Musiklehrerin zu werden, bin ich aber erst kurz vor dem Abitur im Ignaz-Günther-Gymnasium in Rosenheim gekommen.

Am Richard-Strauss-Konservatorium in München habe ich von 1989 bis 1994 Hackbrett bei Karl-Heinz Schickhaus, Kontrabass bei Cajus Oana und Blockflöte bei Hermann Elsner studiert. 1996 habe ich die künstlerische Reifeprüfung mit dem Hackbrett abgelegt und als 2002 die Diplommusiklehrerprüfung im Hauptfach Hackbrett neu eingeführt wurde, habe ich noch einmal ein Jahr studiert, um auch diesen Abschluss zu bekommen.

Mir ist wichtig, das Hackbrett in allen Facetten zu unterrichten: Die Klassische Originalliteratur gehört ja inzwischen ganz selbstverständlich zum Repertoire. Da ich mit einem Komponisten (Roland Leistner-Mayer) verheiratet bin interessiere ich mich auch sehr für zeitgenössische Musik. Auch meine volksmusikalischen Wurzeln habe ich nicht vergessen. Zusammen mit meinen Kolleginnen vom Chiemgauer Saitensemble spiele ich Volksmusik und Folkore aus aller Welt.

Kurse

Grundausbildung

Instrumente

Orchester- und Ensemblespiel

Unterrichtsorte