Allgemeines

Die Traversflöte ist ein Vorläufer der heutigen Querflöte und besteht gänzlich aus Holz. Somit wird verständlich, dass die moderne Querflöte, trotzdem sie aus Metall gefertigt ist, auf Grund ihrer Abstammung zu den Holzblasinstrumenten gezählt wird.  Die Traversflöte hat noch keine Klappen, sondern lediglich Grifflöcher wie die Blockflöte. Ihr Klang ist eher leise, zart und obertonreich. Um sie intonationssicher zu spielen, gibt es eine Reihe besonderer Griffweisen, die in der Ausbildung der Spieltechnik eine wichtige Rolle spielen.

Eingesetzt wird das Instrument speziell in der sog. Alten Musik. Zahlreiche Werke der Renaissance und des Barock entfalten auf einem Originalinstrument dieser Art erst ihre authentische künstlerische Ausdrucksweise. Auch für das Ensemblespiel in gemischten Besetzungen ist die Traversflöte bestens geeignet.

Einstieg ab 10 Jahren

Lernen an der Musikschule Rosenheim

Für Kinder

bieten wir in verschiedenen Instrumenten eine IGA (Instrumentale Grundausbildung) an. Bei diesem Kurs wird den Kindern zum einen musikalisches Grundwissen vermittelt – zum anderen werden sie an die Spielweise des Instruments herangeführt.

Möchte ein Kind das Instrument erlernen, bietet sich zunächst der Gruppenunterricht (zu zweit oder zu dritt) an. Fortgeschrittene Schüler haben auch im Einzelunterricht die Möglichkeit, individuell gefördert zu werden.

Außerdem bieten wir für viele Instrumente die Möglichkeit in einem Ensemble mitzuspielen.

Für Erwachsene

die ein Instrument kennenlernen oder bestehende Kenntnisse auffrischen möchten,  gibt es die Möglichkeit einer 5er oder 10er Karte. Hierbei werden die Unterrichtseinheiten mit der Lehrkraft individuell vereinbart. Auch eine feste Anmeldung zum regelmäßigen Unterricht ist selbstverständlich möglich. Bei Interesse bieten wir auch Gruppenunterricht (z.B. für Freunde) an.

Jetzt Preise erfahren und anmelden

Unsere Lehrkräfte für Traversflöte