Kammermusiktag der Streicher und Pianisten

  

Der Musikschule ist es ein Anliegen ihren Schülerinnen und Schülern nicht nur qualifizierten Einzel- oder Partnerunterricht zu bieten, sondern auch das gemeinsame Musizieren in jeder Form zu fördern. Die Streicher haben dazu in den größeren Ensembles regelmäßig die Möglichkeit. Echte Kammermusik, also musizieren im Duo oder Trio, ist aber noch anspruchsvoller und braucht viel Übung. Die Klavierschüler sind ohnehin meist Solisten und weniger gewohnt auf Musizierpartner zu hören und sich entsprechend anzupassen. Die beiden Fachbereiche haben sich daher zusammengetan und einen Projekttag veranstaltet. Die Lehrer hatten die Stücke gemeinsam ausgesucht und die Schüler hatten bereits jeder für sich geübt. Jetzt ging es darum unter Anleitung der Lehrkräfte die Musik gemeinsam zu erarbeiten. Nach einem fröhlichen Mittagessen mit leckerer Pizza hatten die Teilnehmer noch die Möglichkeit sich gegenseitig im Hans-Fischer-Saal die geübten Stücke vorzuspielen. Auch einige Eltern waren zum Zuhören gekommen und so fand diese Kammermusiktag einen angemessenen Abschluss.