Schrift vergrößern: 60% 70% 80% 90%

Anmeldungsformulare, Abmeldung & Gebühren

   
Anmeldeformulare siehe unten  
   
   
   
   

Gebührenordnung

(Entgeltordnung)

Gültig ab September 2017

Bitte beachten Sie unbedingt die Schulordnung der Musikschule Rosenheim e.V..

Die Aufwendungen der Musikschule werden aus den Leistungen der Eltern, aus Mitglied sbeiträgen und Spenden sowie aus öffentlichen Mitteln gedeckt. Die Musikschule erfüllt die musikalische Bildungsaufgabe der Stadt Rosenheim. Gleiches gilt für die Zweigstellengemeinden Brannenburg, Kiefersfelden, Schechen und Stephanskirchen. Deshalb ist die Musikschule eine kommunale Einrichtung mit der finanziellen Rückendeckung durch die Stadt Rosenheim. Die Zweigstellengemeinden tragen mit eigenen Haushaltsmitteln zur Finanzierung bei. Aus diesem Grund zahlen Schüler der Stadt Rosenheim und der Zweigstellengemeinden eine geringere Gebühr.

Die Musikschule Rosenheim e.V. erfüllt ausschließlich und unmittelbar begünstigt gemeinnützige Zwecke und ist daher vom Finanzamt Rosenheim ermächtigt, selbst Zuwendungsbestätigungen auszustellen. Steuerbegünstigt sind Mitgliedsbeiträge und Spenden. Über den in der jährlichen Unterrichtszahlung enthaltenen Mitgliedsbeitrag erhalten Sie von der Musikschule nach Ablauf des Jahres auf Wunsch eine Zuwendungsbestätigung.

Unterrichtszahlungen in €

 
Rosenheim, Schechen, Brannenburg, Kiefersfelden, Stephanskirchen
 
Flintsbach, Kolbermoor, Oberaudorf, Raubling
 
Alle anderen Gemeinden
Unterrichtsform
Monat
Schuljahr
 
Monat
Schuljahr
 
Monat
Schuljahr
Einzelunterricht 30 Min.
68,50
822,00
 
78,50
942,00
 
96,50
1.158,00
Einzelunterricht 45 Min.*
102,50
1.230,00
 
117,50
1.410,00
 
144,50
1.734,00
2er-Gruppe 45 Min.
58,00
696,00
 
64,00
768,00
 
71,50
858,00
3er-Gruppe 45 Min.
45,00
540,00
 
51,00
612,00
 
54,50
654,00
4er-Gruppe 45 Min.
42,00
504,00
 
47,50
570,00
 
49,50
594,00
Kids in Motion, Teens on Stage, Performance Class 90 Min.
47,50
570,00
 
48,50
582,00
 
56,50
678,00
Erwachsene 30 Min.
87,00
1.044,00
 
87,00
1.044,00
 
96,50
1.158,00
Erwachsene 45 Min.
131,00
1.572,00
 
131,00
1.572,00
 
143,50
1.722,00
                 
Musik. Früherzieh. für 4-jähr.
25,00
300,00
 
25,00
300,00
 
31,00
372,00
Musikalische Früherziehung
Musikalische Grundausbildung
27,00
324,00
 
27,00
324,00
 
33,00
396,00
Singklasse
14,50
174,00
 
14,50
174,00
 
18,00
216,00
IGA, Trommeln und mehr**
 
 
 
 
 
 
 
 
Ikarus
45,00
540,00
 
45,00
528,00
 
53,00
636,00

* nach Genehmigung durch die Schulleitung 
** Gebühr richtet sich nach der Gruppenstärke

5er-Karte (5 x 30 Minuten Unterricht):    130,- Euro
10er-Karte (10 x 30 Minuten Unterricht):  250,- Euro

Musikalische Grundausbildung (als Zweitfach zur Abdeckung der Grundfachverpflichtung)    € 8,00
Singklasse (als Zweitfach zur Abdeckung der Grundfachverpflichtung)                                   € 8,00
Trommeln und mehr (als Zweitfach zur Abdeckung der Grundfachverpflichtung)                     € 16,00

Die einmalige Aufnahmegebühr beträgt € 5,00.

Für das Fach Klavier wird eine jährliche Gebühr von € 30,00 für Benutzung und Instandhaltung der Instrumente erhoben.

Für Schüler der Musikschule ist die Teilnahme an den Ensemble-Fächern kostenlos. Für Gastschüler wird ein Unkostenbeitrag erhoben.

Für Geschwister wird eine Ermäßigung von 15 v. H. gewährt. Bei Belegung eines zweiten Unterrichtsfaches ermäßigt sich die Unterrichtszahlung für das Zweitfach um 20 v. H.

Gegen Vorlage des Grünen Passes der Stadt Rosenheim wird eine Gebührenermäßigung von 60 v. H. für ein Unterichtsfach gewährt (für weitere Unterrichtsfächer gilt diese Ermäßigung nicht!). Der Gutschein auf Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft wird zusätzlich anerkannt.

Ändert sich während des Schuljahres die Schülerzahl einer Gruppe, so wirkt sich das auf die Gebührenrechnung aus.

Der Bankeinzug der Unterrichtsgebühren ab September erfolgt für die monatlichen Abbuchungen erstmals Anfang November. Die Musikschule verpflichtet sich zur Unterrichtserteilung für ein ganzes Schuljahr. Dementsprechend umfasst die Unterrichtszahlung den Zeitraum eines ganzen Jahres, auch wenn der Unterricht tatsächlich erst gegen Ende September eingeteilt sein kann und schon mit den Sommerferien endet.